earth

Unsere Website verwendet Cookies von Drittanbietern, um Ihre Erfahrung darauf aufzubessern und die Funktionalität der Seite zu gewähren. Durch eine wiederholte Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie keinen Cookie verwenden wollen, markieren Sie in der Einstellung des Browsers „Cookies niemals akzeptieren”. Nach der Deaktivierung der Cookie-Seite funktioniert die Website nicht richtig. Mehr über Cookies hier

4° Cair

Ventspils

Profil
Autorisiere

Was tun?

Tel.: +371 26825367

GPS: 57.4048977, 21.8545072

Besichtigung der Exposition: Anmeldung erforderlich

Eintritt: kostenlos

KULTURHISTORISCHES BAUENSEMBLE DES GUTES POPE (POPEN)

Seit dem 16. Jh. waren die Besitzer des Gutes Popen das einflussreiche Geschlecht der kurländischen Barone von Behr. Zum Gelände des Gutes gehörten historisch drei heutige Gemeinden: Pope, Ance und ein Teil der Gemeinde Tārgale. Zum Gut Popen gehörten acht Beihöfe: Ance (Anzen), Vede (Weden), Jāņmuiža (Johannenberg), Kārļmuiža (Karlshof), Lonaste (Lohnasten), Jaunpope (Neu-Popen), Jaunmuiža (Neuhof) und Rinda (Angemünde) sowie Küstendörfer Lielirbe (Groß-Irben), Pize und Lūžņa. Das wirtschaftliche Zentrum des Gutes und das zentrale Ensemble lagen jedoch auf dem Berg Pope.

Das kulturhistorische Bauensemble des Gutes Pope (Popen) ist das größte kulturhistorische Denkmal in Lettland von nationaler Bedeutung samt zugehörigen 16 Baudenkmälern und 11 Kunstdenkmälern.

Das zentrale Bauwerk des Gutes besteht aus dem Herrenhaus aus der Mitte des 17 Jh., wo seit 1941 die Grundschule Pope untergebracht ist. In den Räumen des Herrenhauses sind die einzigartige Wandverkleidung aus Holz, das Parkett und die Deckenverzierung mit Familienheraldik im Erdgeschoß sowie der historische Ofen und Kamin im Obergeschoss des Gebäudes erhalten.

Von der Freitreppe des Herrenhauses des Gutes Popen, die Ende des 19. Jh. nach dem Entwurf des Architekten T. Zeilers im neugotischen Stil umgebaut wurde, kann man den Blick durch die Allee auf die 1771 erbaute Kirche richten und auf der südlichen Seite die Gebäude um den Garten sehen: rechts – der Pferdestall aus dem 19. Jh., ein Stück weiter – das Arzthaus oder Doktorat, links sieht man das Haus des Gutsverwalters und die Kornkammer des Gutes aus dem 18. Jh. Das älteste Gebäude im Ensemble des Gutes Popen ist das Jagdschloss zum Gut, das sich hinter dem Herrenhaus auf der anderen Seite des Teiches am Rand des Parks befindet. Das Jagdschloss – ein altes Bauwerk mit einem Turm – wurde vermutlich vor 1653 erbaut, weil davon eine der zwei Wetterfahnen zeigt, die sich früher auf dem Dach des Gebäudes befand. Hinter dem Pferdestall befindet sich der Viehstall zum Gut Popen, der aus den im Gut Popen gebrannten Ziegelsteinen erbaut wurden. Hinter dem Haus des Gutsverwalters befindet sich das Schmiedehaus des Gutes und am kleinen Teich die Wäscherei. Hinter der Kornkammer des Gutes befinden sich das Knechtenhaus und daneben der Stall. Hier stand früher auch ein Wagenschuppen, von dem heute nur Ruinen übriggeblieben sind.

An der Kirche vorbei führt bergab durch die Allee ein Weg zur Apotheke zum Gut Popen und dem historischen Gasthof zur Kirche, in dem sich heute das Kulturhaus befindet. Die Allee führt von der Kirche zum Friedhof des Adelsgeschlechtes des Gutes Popen. Die Allee zum Gut Popen ist die einzige in Lettland mit dem Status eines Baudenkmals von nationaler Bedeutung.

 

You can find all tourist sights of Pope Parish here: 

http://pope.ventspilsnovads.lv/turisms/

 

Öffnungszeiten

08:00-18:00 (1,2,3,4,5)

10:00-16:00 (6)

10:00- 16:00 (7)

10:00- 15:00 

(National holidays)

 

 

Kontakte

Adresse: Dārzu Straße 6, Ventspils
Telefon
: +371 63622263, +371 29232226
E-Mail: tourism@ventspils.lv

Folgen Sie uns
Über Ventspils