earth

Unsere Website verwendet Cookies von Drittanbietern, um Ihre Erfahrung darauf aufzubessern und die Funktionalität der Seite zu gewähren. Durch eine wiederholte Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie keinen Cookie verwenden wollen, markieren Sie in der Einstellung des Browsers „Cookies niemals akzeptieren”. Nach der Deaktivierung der Cookie-Seite funktioniert die Website nicht richtig. Mehr über Cookies hier

8° Cair

Ventspils

Profil
Autorisiere

Was tun?

Adresse: Saulrieta iela, Ventspils 

Öffnungszeiten:

1. Mai - 15. Oktober 10:00 - 19:00 Uhr

GPS 57.37789, 21.52664

 

Turm der Küstenbatterie Nr. 46 von Ventspils

Der Turm für Feuerkorrektur wurde restauriert und steht den Besuchern als Aussichtsturm zur Verfügung.Der Turm ist zur Besichtigung für Besucher zugänglich und bietet die Möglichkeit, über die Innentreppe die Aussichtsplattform im Freien mit Blick auf das Meer zubesteigen.Darüber hinaus noch gilt der Turm für Feuerkorrektur der 46. Küstenbatterie als der einzige Turm solcher Art in den Baltischen Staaten, der restauriert ist.

Der Turm ist für die Besucher verfügbar, wobei es möglich ist, mittels der Innentreppe auf die Aussichtsplattform zu steigen, wovon sich eine Aussicht auf das Meer eröffnet. Um eine bessere Einsicht den Besuchern zu bieten, ist eine Informationstafel vorhanden, die mit einem QR-Code versehen ist, um ein animiertes Video ansehen zu können.

Die alte Militäranlage wurde 1939 gebaut, als die Sowjetunion mit dem Bau von Militärbasis in Lettland begann. Zur Küstenschutzeinheit Nr. 46 gehörten vierKüstengeschütze des Typs B-13.

Der erste Kampf dieser Batterie fand am 24. Juni 1941 statt, als der Hafen Ventspils von deutschen Torpedobooten attackiert wurde, die durch Gegenfeuer der Batterie aus den Ostseeküsten gejagt wurden. Am 28. Juni morgens wurden die Kanonen gesprengt.

Der Turm für Feuerkorrektur der 46. Küstenbatterie war ein wichtiger Militärobjekt während des Zweiten Weltkrieges. Seine Geschichte ist mit dem von Russland und Deutschland unterzeichneten Molotow-Ribbentrop-Pakt verbunden. Lettland wurde in die Interessensphäre der UdSSR aufgrund „des Vertrages der freundlichen und gegenseitigen Hilfe” inbegriffen, wonach auf dem Territorium Lettlands der Bau von Militärstützpunkten der UdSSR angefangen wurde, darunter auch in Ventspils. In Ventspils wurden vier Kanonenpositionen, Turm für Feuerkorrektur, Befehlsstand, Bunker zur Wasserentnahme, Bunker des Generators/Heizkessels und Bunker für Ingenieure errichtet. In der Nähe wurde eine Garnisonsstadt erbaut. Am Kriegsanfang hat die 46. Küstenbatterie mehrere Anflüge der deutschen Luftwaffe erlitten. Die erste Schlacht der Batterie fand im Juni 1941 statt, als die Luftwaffe des nazistischen Deutschlands Luftangriffe auf die Stadt, den Hafen und die Flugfelder richtete. Zuerst wurde der Feind verjagt, aber später, als die Situation in der Stadt bedrohlicher wurde, wurden die Kanonen aufgesprengt und die sowjetischen Soldaten haben die Stadt verlassen. Später, nach Einmarsch der deutschen Truppen wurden die verlassenen sowjetischen Kanonen durch deutsche ersetzt. Nach dem Kriegsende wurde das Objekt jedoch wieder von der Sowjetarmee übernommen.

Öffnungszeiten

08:00-18:00 (1,2,3,4,5)

10:00-16:00 (6)

10:00- 16:00 (7)

10:00- 15:00 

(National holidays)

 

 

Kontakte

Adresse: Dārzu Straße 6, Ventspils
Telefon
: +371 63622263, +371 29232226
E-Mail: tourism@ventspils.lv

Folgen Sie uns
Über Ventspils