earth

Unsere Website verwendet Cookies von Drittanbietern, um Ihre Erfahrung darauf aufzubessern und die Funktionalität der Seite zu gewähren. Durch eine wiederholte Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie keinen Cookie verwenden wollen, markieren Sie in der Einstellung des Browsers „Cookies niemals akzeptieren”. Nach der Deaktivierung der Cookie-Seite funktioniert die Website nicht richtig. Mehr über Cookies hier

5° Cair

Ventspils

Profil
Autorisiere
preview
In Ventspils wird das Konzert des Perkussionisten und Klangkünstlers Eli Keszler erwartet
Samstag, 29. Februar. 19:00 Der Konzerthalle "Latvija", Lielais laukums 1

Am 29. Februar wird der bekannte amerikanische Perkussionist, Komponist und Künstler Eli Keszler das erste Konzert des Jahres im Rahmen des Zyklus der gegenwärtigen Autorenmusik „Ma“ in der Konzerthalle „Latvija“ in Ventspils geben.

Eli Keszler ist ein in New York, East Village, ansässiger Künstler - ein durch und durch New Yorker und Stadtmensch. Auch in der Musik zeichnet er sich durch seine Eigenartigkeit, Komplexität und sogar ein etwas chaotisches Trommel aus. Das Musizieren mit dem ihm nahen akustischen Instrument, sowie auch die Kompositionen von Keszler generell werden durch Stadtgeräusche oder deren Imitation ergänzt. Zu Hilfe kommen sowohl die sogenannten Feldaufnahmen (auf Englisch: fieldrecordings) in städtischer Umgebung, als auch Klaviersaiten und verschiedene Mechanismen, um den Zuhörer dorthin zu bringen, wo sich Eli in der Musik befindet - in der Großstadt, an einem der lebhaftesten Orte auf dem Planet, im „Kochtopf“, wo die ganze Welt zusammenfließt. Ein Kritiker bezeichnet die Performance von Eli Keszler treffend als eine „flüssige“ bzw. „ungefrorene Architektur“, indem er mit der so viel zitierten Aussage von Goethe rumspielt. Bei der Entwicklung dieser „flüssigen Architektur“ hat sich der Künstler von der Improvisation, die dem Free Jazz charakteristisch ist, sowie auch dem Hardcore-Punk und der experimentellen Noise-Musik inspirieren lassen. Die Technik des Perkussionenspiels von Keszler wird oft als „schnell und abrasiv“ beschrieben.

Die Musik, Installationen und Werke der visuellen Kunst wurden im Witney Museum, im Lincoln Center, in dem Museum der Modernen Kunst (MoMA) in New York, in dem Technologischen Zentrum von Massachusetts (MIT), im List Visual Arts Center, im Viktoria and Albert Museum und Barbican Centre in London, als auch in vielen anderen bedeutenden Umgebungen von Kultur, Musik und Kunst präsentiert. Neben den Ausstellungen und Live-Performances werden die Soloalben des Künstlers von bekannten Musiklabeln, zum Beispiel, „Shelter Press“, „PAN“ u.a. herausgegeben.

In seiner Tätigkeit als Komponist hat Eli Keszler Musikwerke für das Isländische Synfonieorchester, das „International Contemporary Ensemble“ (ICE), das Streichorchester von Brooklyn und die Band „So Percussion“ geschaffen. Seine schöpferische Biografie erzählt von der Zusammenarbeit mit bekannten Musikern und Bands, zum Beispiel, „Oneohtrix Point Never“, Laurel Halo, Kevin Beasley, Rashad Becker und David Grubbs.

Die Tickets zum Konzert am 29. Februar in dem Kleinen Saal der Konzerthalle „Latvija“ sind an den Verkaufsstellen von „Biļešu Paradīze“ erhältlich. Die ersten 30 Tickets sind für einen Sonderpreis von EUR 8,00 erhältlich. Die Anzahl der Tickets für nicht nummerierte Sitzplätze ist begrenzt.

„Ma“ ist ein Zyklus der gegenwärtigen Autorenmusik. Im Rahmen dieses Zyklus musizieren in Ventspils ausländische und lettische Musiker und Komponisten, die verschiedene Genres vertreten. Bis jetzt haben die tschechische Violinistin Iva Bittová, der australische Perkussionist Jim White, der griechische Lautenmeister George Xylouris bzw. das Duett „Xylouris White“, der Pianist und Komponist Luke Howard aus Australien, der Pianist Nik Baertsch, die Cellistin Clarice Jensen un die Blasinstrumentalistin Lea Bertucci aus den USA ihre Konzerte gegeben. Seit Herbst 2019 finden die Konzerte im Rahmen des Zyklus „Ma“ in dem Kleinen Saal der Konzerthalle „Latvija“ statt, wo auch Daniel Brandt mit der Band „Eternal Something“ aus Deutschland, sowie auch der Cellist und Klangkünstler Oliver Coates aus Großbritannien ihre Konzerte gegeben haben. Im Jahr 2020 werden im Rahmen des Zyklus „Ma“ 4 Konzerte erwartet.

Web:

http://www.elikeszler.com/

Eli Keszler im Festival „Moogfest“ im Jahr 2009: 

https://www.youtube.com/watch?v=Ji0pcs9KAlM

Öffnungszeiten

08:00-18:00 (1,2,3,4,5);

10:00-16:00 (6)

10:00-16:00 (7)

Kontakte

Adresse: Dārzu Straße 6, Ventspils
Telefon
: +371 63622263, +371 29232226
E-Mail: tourism@ventspils.lv

Folgen Sie uns
Über Ventspils